Moderne Operationsverfahren

In den letzten Jahren wurde endovenöse Therapieverfahren als Alternative zum klassischen Eingriff entwickelt. Die erkrankte Stammvene wird nicht entfernt, sondern von innen verschlossen. Eine Therapieempfehlung der neuen Verfahren ist jedoch immer individuell und sollte erst nach ausführlicher Diagnostik unter Berücksichtigung der Gesammtsituation ausgesprochen werden.

1.Endoluminale Radiowellentherapie VNUS

Diese neue minimal-invasive Methode ist eine echte Alternative zum Stripping geworden. Die Stammvene wird mittels der abgegebenen Energie einer Radiowellensonde verschlossen. Der Eingriff wird unter Tumeszenzanästhesie und ambulant durchgeführt. Ein Leistenschnitt ( Crossektomie ) ist in Regelfall nicht notwendig.

2.Extraluminale Valvuloplastie ExVP

Mit einer Art Kunststoffmanschette wird die erweitere Vene auf normalen Durchmesser gebracht, so dass die Venenklappen wieder schließen kann.

3.VenaSeal Sapheon Closere System

Ein neuer und einzigartiger minimal-invasiver Eingriff, bei der mit einem medizinischen Klebstoff Krampfadern sofort verschlossen werden

Hinterlasse eine Antwort